Hauptinhalt

EFRE-Projekte in Sachsen

Porträt von Prof. Dr. Jacques Rohayem mit einem Reagenzglas in der Hand
© Riboxx

Leben retten dank Immuntherapie

Prof. Dr. Jacques Rohayem hat eine Mission: Der Virologe will Leben verlängern oder den Krebs sogar besiegen.

Ansicht des Schulgebäudes im Winter, im Vordergrund eine Straße und ein Baum
© Matthias Weber

Die Zinzendorfschule baut auf Europa

Die Menschen in Herrnhut sind stolz auf ihren schmucken, modernen Schulneubau für das Zinzendorf-Gymnasium.

Nussknacker, in einer Reihe aufgestellt
© Christian Ulbricht GmbH & Co. KG

Holzkunst per Mausklick in die Welt

Mithilfe einer EU-Förderung war es dem Seiffener Unternehmen Christian Ulbricht möglich, zwei Online-Shops für Privat- und Firmenkunden einzurichten.

Zwei Mitarbeiter der Bergakademie Freiberg im gespräch, im Hintergrund technische Vorrichtungen
© TU Bergakademie Freiberg

Sichere und leichtere Autos

An der TU Bergakademie Freiberg werden Kombinationen aus Kunststoff und Leichtmetallen getestet, damit künftig besonders sichere und leichtere Autos gebaut werden können.

Klinikum St. Georg aus der Vogelperspektive
© Klinikum St. Georg gGmbH

In Leipzig geht die Medizin ins Netz

Das Klinikum St. Georg in Leipzig entwickelt mit dem Tumor- und Antibiotikanetzwerk jeweils eine telemedizinische Beratungsplattform, gefördert von der EU.

Grundsteinlegung - im Vordergrund ein gelber Bagger, im Hintergrund Menschen in festlicher Kleidung
© Zweckverband Frohnbach

Aus Klärschlamm wird Dünger

Dünger aus Klärschlamm: der Zweckverband Frohnbach hat mit der neuen Versuchsanlage ein einzigartiges Modellprojekt gestartet.

Stadtansicht von Schkeuditz
© Stadt Schkeuditz

Energiefresser ersetzen

Schkeuditz hat mehr als 500 alte Glühbirnen durch moderne und energieeffiziente LED-Leuchten ersetzt und spart dadurch jährlich fast 44.000 Euro Stromkosten.

Zwei Männer mit gelbem Mantel laufen im Stollen
© Sächsisches Oberbergamt

Der Tiefe Zwieseler Erbstolln wird saniert

Der Tiefe Zwieseler Erbstolln wird mit EU-Mitteln saniert, um die Bewohner von Zwiesel und Berggießhübel besser zu schützen.

© Heliatek GmbH, Baldauf und Baldauf

Organische Solarfolien für den Weltmarkt

Heliatek möchte der organischen Photovoltaik zum weltweiten Durchbruch verhelfen und deren Anwendungsgebiete erweitern.

© LAWA OHG

Zukunftsfähige Energieversorgung

Ein hoher Energieverbrauch kann in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zu hohen Kosten und Treibhausgasemissionen führen.

© TU Chemnitz

Innovative Ansätze im Bereich der Gesundheits- und Pflegewirtschaft

Die Pflege von älteren Menschen mit Demenz ist für Angehörige und Pfleger oft eine besondere Herausforderung.

Ausbau des Radwegs von Möschwitz bis zur Talsperre Pöhl, gefördert von der EU
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Freie Fahrt für`s Rad

Die EU fördert den Ausbau des Radwegs von Möschwitz bis zur Talsperre Pöhl. Es ist ein Teilstück des Radfernwegs »Elsterradweg«.

© Sächsisches Oberbergamt

Bergbausanierung alter Stollen

Viele Bergbaustolln in Sachsen werden nicht mehr genutzt. Die Unternehmen gibt es schon lange nicht mehr. Für die Folgen kommt deshalb kein Rechtsnachfolger auf.

Hochwasserschutz für die Dresdner Ortsteile Kemnitz, Stetzsch, Gohlis und Cossebaude für 39 Millionen Euro, zu 75% von der EU gefördert
© Andrea Decker/SMWA

39 Millionen Euro für Hochwasserschutz im Dresdner Westen

Die Dresdner Ortsteile Kemnitz, Stetzsch, Gohlis und Cossebaude sind seit August 2017 vor einem Hochwasser geschützt, wie es statistisch alle hundert Jahre auftritt.

© TU Chemnitz

Energieeffizient sanieren

Im Rahmen des Energie- und Klimaprogramms Sachsen 2012 will Sachsen den CO2-Ausstoß innerhalb von zehn Jahren um 25 Prozent reduzieren.

Leicht und innovativ: Fahrradschloss aus High-Tech Textilfasern
© Tex-Lock

Mit 350 Gramm gegen Fahrradklau

Mit Unterstützung durch das Förderprogramm »InnoPrämie« konnten Alexandra Baum und Suse Brand ihre Idee eines sicheren Fahrradschlosses aus Textil weiterentwickeln.

© TU Dresden

Organobleche aus Sachsen

Dank der EFRE-Förderung und dem Freistaat Sachsen hat das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden sein Innovationslabor erweitert.

zurück zum Seitenanfang